Wein, Genuss & mehr

Wein, Genuss & mehr

Alte Reben

Warum liefern alte Reben beste Weine?

Wurzelecht: Riesling-Reben mit Riesling-Wurzeln

Gerade hier an der Terassenmosel finden Sie noch teils mehr als fünfzig Jahre alte wurzelechte Rieslingreben - es gibt sogar Weinberge, die um 1890 gepflanzt wurden.

Wurzelecht heisst, das auch die Wurzel ein Riesling ist.

Leider wurde im 19. Jhd. die Reblaus, ein fieses kleines Insekten-Ungeziefer, aus Nordamerika eingeschleppt. Die böse Reblaus befällt die Wurzeln der Weinreben (vitis vinifera) und lässt die europäischen Edelreben absterben. Einziger Ausweg ist, eine "Unterlage" zu verwenden (man sagt auch "veredeln")., daß heißt die Reben sind heute zweigeteilt. Oft sehen Sie auch über dem Boden eine Verdickung, darüber ist es die gewohnte gute europäische Rebe, darunter eine amerikanische Wildrebe, deren Wurzeln resistent gegen die Reblaus ist. So vereint man die guten Trauben der Edelreben mit der Robustheit der amerikanischen Rebe.

Weltweit stehen fast alle Reben auf Unterlagen. Hier an der Mosel, auf den kargen, feinerdearmen aber steinreichen Schieferböden, hat sich die Reblaus allerdings noch nie wohl gefühlt. Deswegen findet man noch viele wurzelechte uralte Rieslingreben. 

Und eine wurzelechte Rebe kann einen Hauch Qualität mehr ausmachen - für mehr Mineralik, mehr Substanz, mehr Komplexität in besten Weinen.

Alte Reben: weniger Ertrag, tiefere Wurzeln, gehaltvollere Weine

Normalerweise merkt man, daß nach 25 bis 30 Jahren die Reben alt und müde werden  - daß heisst der Ertrag geht zurück, die Reben wachsen langsamer, die Trauben werden weniger und bleiben kleiner und auch gibt es Reben, die den Geist aufgeben und das Zeitliche segnen.

Rechnet man alles durch, lohnt es sich dann, dass man alle alten Reben rausreißt und wieder junge und vitale neue Reben pflanzt. Je nach Jahr und Niederschlag braucht man dann bis zwar zur ersten normalen Ernte drei bis vier Jahre. Dafür hat man dann ab dann wieder gute und normal große Ernten.

Allerdings haben wir es bei unseren ältesten Weinberg nie übers Herz gebracht, die alten Reben rauszureißen.

Viele der Reben wurden in den 1950ern gepflanzt, zwei kleine Weinberg 1947, und von einem wissen wir es nicht, wer ihn wann gepflanzt hat (auf jeden Fall vor 1939).

Für uns is es schön, in Reben zu stehen, die unser Großvater direkt nach dem Krieg gepflanzt hat. Und durch das Alter der Reben sind diese äußerst tief verwurzelt, teilweise reichen die Wurzeln acht bis zwölf Meter tief in den Fels und so können sie dem Wein von dort Extrakt, Aroma, Geschmack und Gehalt mitgeben. Weiterhin finden sie da noch das Wasser aus dem Winter, dass in den Rissen des Schiefers steckt und so können alte Reben trotz trockener Sommer immer noch sehr gute und reife Trauben liefern. 

Die alten Reben stehen im Frauenberg, eine warme Südsüdwest-Lage mit perfekter Steillage, die wie ein Sonnenkollektor wirkt. Handlese, Steilstlage, Terrassenweinberg - extremer Arbeitsaufwand mit 1.200 Stunden je ha statt 80 in flachen Weinbergen. Die ganze Sonne und Hitze des Jahres schmecken Sie in dem außergewöhnlich säurearmen reifen Wein. Kleinste Menge, die wir von den alten Reben ernten, ca. 3000l je ha (erlaubt wären 12.500l je ha (!)) - daher äußerst konzentrierte, kraftvoll, vielschichtige und einmalige Weine. So liefern unsere "Ältesten Mitarbeiter" ein betörendes Riesling-Elixier. Klein wie Spielzeug, goldgelb (mit roten Bäckchen) und saftig-süß waren die Träubchen, goldgelb und extrem dicht ist auch der Wein.

Weine, die erzählen; vom Boden, von Steinen, dem Salz der Erde; vom Pflanzjahr 1947, von dem Weinberg und der Hitze, den Sonnenstunden sowohl wie den klaren kühlen Nächten. Rare, kostspielige aber dafür einmalige Weine. 

Unsere "Alten Reben" in artenreichen Steillagen-Weinbergen

Blühende Natur im Leuchtpunkt der Artenvielfalt. In unserem besten Weinberg, der "Sterneberg"-Parzelle im Neefer Frauenberg (unterhalb der Petersberg-Kapelle), blüht das Leben und summt der Frühling. 

In Terrassenweinbergen blüht das Leben - Vielfältigere Artenvielfalt gerade wegen dem aufwendigen und schweisstreibenden Hand-Weinbaus in Steillagen. Wenn Weinberge brachfallen, wuchert alles zu und insbesondere Dornenhecken ersticken Blütenpflanzen und die seltene wärmelibende Flora und Fauna, die erst durch den Weinbau auf den Schieferfelsen ihren Platz finden.

Sie können diese Artenvielfalt unterstützen - trinken Sie gute Weine, genießen Sie diesen Weinberg in unseren besten Rieslingen.

19 2022er »Alte Reben« STEILLAGE Riesling feinherb Landespraemierung Gold

21er: 90 Punkte Best of Riesling Ausgezeichnet: Landesprämierung Gold Steillage. Betörendes Riesling-Elixier von unseren "Ältesten Mitarbeitern", den wurze (...)
(17,20 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 12.0 % vol. - ENTHÄLT SULFITE

12,90 Euro - 0,75l
ausverkauft, 23er ab ca. Ende Juli

25 2021er Frauenberg Riesling AUSLESE Landespraemierung Gold

Ausgezeichnet: Landesprämierung Gold 21er AWC Vienna Gold 22er 89 Punkte Best of Riesling 21er 91 Punkte Best of Riesling - drittbeste Auslese unter knapp 2 (...)
(17,20 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 7.5 % vol. - ENTHÄLT SULFITE

12,90 Euro - 0,75l

28 2018er Frauenberg Riesling AUSLESE GOLDKAPSEL Landespraemierung Gold

Ausgezeichnet: Landesprämierung Gold 2100 Sonnenstunden in dem Hitzejahr 2018, zu schmecken in Ihrem Glas. Außerordentlich dicht bei spielerischer Eleganz (...)
(31,80 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 8.0 % vol. - ENTHÄLT SULFITE

15,90 Euro - 0,5l
ausverkauft


p4  2022er - aber nur die Besten!

Paket kaufen und mit probieren: Freitag, 26. April 2024 19 Uhr auf www.facebook.com/weingut.amlinger Probe-Aktion bis 31.5. -10% Wir stellen das Paket per (...)
(Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)

99,10 Euro   100,10 Euro - 9 Fl.

z0 2022er »STEILLAGE - BESTES FASS« Frauenberg Alte Reben Riesling

91 Punkte Best of Riesling - zweibeste Bewertung Mosel-Riesling trocken Vater und Sohn schmecken: Das beste Fass Riesling von Allen. Alte Reben aus der Steill (...)
(26,53 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) ENTHÄLT SULFITE

19,90 Euro - 0,75l

 

Neefer Petersberg - Leuchtpunkt der Artenvielfalt

Bei uns im Ort und in und um unsere Weinberge erwartet Sie blühende Natur - im Leuchtpunkt der Artenvielfalt. In Terrassenweinbergen blüht das Leben - Vielfälti (...)

Schiefer, Steillagen & Terrassen

Hier erfahren Sie, was das einzigartige Terroir hier an der Mosel ausmacht: Das Schiefergestein und die Steil- und Terrassenlagen.

Pflanzen und Tiere

Augen auf! Ihre Wegbegleiter: Pflanzen und Tiere an der Mosel und in den Weinbergen Hier einige der teilweise seltenen und nur hier vorkommenden Pflanzen und Tiere. Alle f&uum (...)

Unsere Rebsorten

Mehr zu unseren Rebsorten. Lesen Sie auch die Geschichte und Herkunft der Weinrebe.

Neefer Frauenberg

Ort: Neef Lage: Süd-, Südwesthang, Steilhang mit Schieferterrassen Boden: Schiefer mit Quarziteinträgen. Beste Neefer Lage.

Tradition

Mosel, Saar und Ruwer ist das international am meisten angesehene Weinanbaugebiet Deutschlands. Seit Jahrtausenden baut man im klimatisch begünstigten Tal Wein an, und sc (...)

Alte Reben

Wir erklären, warum alte Reben charaktervolle Weine liefern. Gerade hier an der Terassenmosel finden Sie noch teils siebzig- oder hundertjährige und dazu wurzelechte (...)

Bremmer Calmont

Ort: Bremm, Eller. Boden: Blauer und brauner Schiefer. Lage: Süd, Südost, Südwest. Steilster Weinberg Europas, ab sofort mit einem ganz besonderen Erlebnis, dem (...)



Unsere Weine - ausgezeichnet
 1996-2024 Christian Amlinger